Anmelden
14.03.2020Spielbericht Junioren D2

Mittelfeldplatz zementiert

Nur die Zweitplatzierten Indians 2 waren für unser D2 zu effizient und damit eine Spur zu stark. Die Highlands 2 und die Astros 2 zogen gegen uns den Kürzeren.

Vom Auto direkt aufs Spielfeld
Als die beiden Coaches bei der Halle in Sursee ankamen, stürmten ihnen einige Kinder entgegen und riefen, dass sie bereits in einigen Minuten spielen müssten. Es stellte sich heraus, dass wir von der falschen Anspielzeit ausgegangen waren (11:45 Uhr statt 10.50 Uhr). Ohne Vorbereitungszeit ging’s für die Kids direkt aufs Spielfeld. Ein Sprung ins kalte Wasser, dachte man. Doch weit gefehlt! Wir boten dem Spitzenteam aus Inwil-Baar Paroli. Zur Pause hielten wir ein 1:1. Erst nach dem Seitenwechsel vermochten sich die Indianer resultatmässig abzusetzen. Sie bewiesen dabei ihre Effizienz im Abschluss, während wir zu viele Chancen ungenutzt verstreichen liessen. Deshalb gingen die Reserven der Indians verdientermassen mit 6:1 als Sieger vom Platz.

Schlüsselspiele gewonnen
Gegen die beiden Tabellenschlusslichter war unser D2 gefordert. Wollte man sich im Mittelfeld festsetzen und nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun haben, mussten gegen die Zuger Highlands 2 und gegen die Astros Rotkreuz 2 Siege her. Unser D2 erfüllte diese Vorgabe mit einer Kombination aus Geduld, Moral und Kampfkraft. Nur Gruppen mit grossem Teamgeist schaffen es, solche Prüfungen mit Bravour zu bestehen. Gegen die Highlands 2 entwickelte sich nämlich ein zähes Spiel mit wenig Toren. Zudem wurden uns drei Bankstrafen aufgebrummt. Wir behielten unsere Nerven, skorten sogar einmal in Unterzahl und hielten unseren Kasten rein. Raoul gelang beim 3:0-Sieg auch dank einer solidarischen Mannschaftsleistung ein Shutout. Kompliment!
Auch die Astros Rotkreuz 2 sind eine gute Mannschaft, obwohl sie am Ende der Rangliste stehen. Sie sorgten für ein ausgeglichenes Spiel mit Toren auf beiden Seiten. Dieses wogte hin und her und stand zur Halbzeit 4:3 für uns. Mit mahnenden Worten schickten Kevin und Marco ihr Team zurück aufs Feld. Man solle defensiv noch stabiler stehen, die Schüsse gut blocken. Dieses Unterfangen misslang jedoch gründlich und die Astros gingen mit 4:5 in Führung. Einmal mehr zeigte sich in diesem Moment die gute Moral, die im Team steckt. Es drehte den Rückstand und verwandelte ihn in einen 6:5-Sieg. Well done!

In der 2. Stärkeklasse etabliert
Nach dem Turnier in Sursee wussten wir noch nicht, dass die Kinder soeben zum letzten Mal in dieser Saison gespielt hatten. Die aktuellen Ereignisse rund um die Coronavirus-Pandemie stellen auch den Juniorensport in den Schatten. Uns tut diese Entwicklung im Speziellen für die Kinder leid. Wir wissen, wie gerne sie Unihockey spielen, wie gerne sie die weiteren Turniere noch absolviert hätten. Unser D2 etablierte sich in der zweiten Stärkeklasse, nachdem es Mitte Dezember 2019 aufgestiegen war. Mit 10 Punkten aus 10 Spielen platzierte es sich im dicht gedrängten Mittelfeld der Tabelle. Mit dem Abstieg hätte es nichts mehr zu tun gehabt, weisen doch die beiden letztplatzierten Teams mindestens acht Punkte weniger auf. Ein Bravo an das D2 und die Coaches für diese sehr gute Leistung!

Ein grosses Dankeschön
Wir bedanken uns an dieser Stelle für die tolle Saison mit den D-Kids. Ob wir noch einen gemeinsamen Saisonabschluss feiern können respektive dürfen, steht noch in den Sternen. Wir freuen uns aber schon jetzt darauf, wenn es mit Unihockey weitergeht. Die neue Saison würde im D-Bereich (Jahrgänge 2009 und 2010) am 27. April anfangen. Die Eltern werden von uns demnächst detaillierte Informationen erhalten. Die Kinder mit dem Jahrgang 2008 werden uns verlassen und bei den C-Junioren in Eschenbach und/oder kombiniert im U14-Bereich auf dem Grossfeld bei den Jona-Uznach Flames weiterspielen. Hopp UHC Eschenbach!

Am letzten D2-Turnier im Einsatz standen: Raoul (TH), Silvana, Silvan, Benjamin, Enrique, Livio, Theo, Milo, Jan T., Fabio, Anton
 
 
 
Raphael Iten