Anmelden
03.12.2015

Unihockey für Strassenkinder

Das Projekt Unihockey für Strassenkinder setzt sich bereits seit mehreren Jahren dafür ein, Kindern und Jugendlichen in ärmeren Ländern eine sinnvolle Beschäftigung zu bieten.

Wo sich der Verein Unihockey für Strassenkinder engagiert:

weltkarte.jpg 

Der Verein Unihockey für Strassenkinder bildet lokale Trainer und Helfer vor Ort aus. Möglichst schnell sollen die Einheimischen die Verantwortung über das Projekt übernehmen und einen langfristigen Trainingsbetrieb für die Kinder aufbauen. Unihockey für Strassenkinder steht nachhaltig mit den Kontaktpersonen in Kontakt, berät und motiviert sie.

Zusätzlich zum Trainingsbetrieb sollen wo möglich auch Turniere realisiert werden; dank dem Engagement des Vereins gibt es in beispielsweise in Dschibuti mittlerweile 15 Mannschaften, die erst auf Sand und nun auf Teer, auf einem ‹richtigen› Platz, spielen. Darüber hinaus haben die Kinder meist auch die Möglichkeit, von angeschlossenen sozialen Institutionen (z.B. Bibliotheken) zu profitieren.

Das Projekt finanziert sich durch Spenden, Mitglieder- und Gönnerbeiträge, Sponsoring, Vermächtnisse und anderweitige Beiträge. Das Material, welches der Verein den aufgebauten Institutionen zur Verfügung stellt, besteht meist aus Schenkungen – auch der UHC Eschenbach konnten bereits Tenüs und sonstiges Material für ein Projekt abgeben.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter www.floorball4all.ch

Wir möchten unsere Freude am Unihockey weitergeben –
helfen Sie uns helfen!

 

In Zukunft wird der UHC Eschenbach bei Heimspielen und Anlässen Geld für das Projekt Unihockey für Strassenkinder sammeln. Dazu steht jeweils ein Spendentopf bereit, der sich über jede noch so kleine Spende freuen würde.

Unihockey für Strassenkinder