Anmelden
06.10.2021Spielbericht Herren 1

Cup-Aus in der dritten Runde

Nach dem souveränen Sieg in der vorherigen Runde gegen Rehetobel, traten die Herren auswärts in Wila gegen Unihockey Tösstal an. Aufgrund der Terminkollision mit der Meisterschaft am Sonntag, konnte das Spiel am Freitagabend angepfiffen werden. Das Heimrecht wurden an die Tösstaler abgegeben. Die Eschenbacher starteten nicht gut ins erste Drittel und hatten in den Startminuten weniger vom Spiel. Die Folge daraus war das 1:0 in der 5. Minute durch die Hausherren. Danach kam der UHCE besser in Fahrt und ging nach einem Doppelschlag in der 12. Minute erstmals in Führung. Das 1:2 erzielte Nico Gosswiler nach einem schönen Direktspiel von ganz hinten bis vors gegnerische Tor. Das Spiel war fortan ausgeglichen. Als eine Minute vor der ersten Drittelspause eine dumme Strafe wegen Zeitverzögerung gegen Dario Wick gepfiffen wurde, konnte Unihockey Tösstal das Spiel in der 20. Minute noch ausgleichen.

Auch den Start ins zweite Drittel verschliefen die Gäste aus Eschenbach komplett: Die Konsequenz war drei Gegentore innerhalb einer Minute und somit einen 5:2-Rückstand. Das Herren1 erholte sich davon nur schwer, was auch damit zu tun hatte, dass mit Bestplayer Roman Reiser aus dem letzten Cup-Match, der zweite Spieler schon verletzt ausfiel. Lucas Bucher musste schon im 1. Drittel nach einem Zweikampf angeschlagen raus. Die Tösstaler hatten fortan die Oberhand und konnten sogar noch zum 6:2 erhöhen. Danach fingen sich die Gäste aus Eschenbach wieder und konnten in der 37. Minute immerhin noch um ein Tor verkürzen.

Wenn man hier noch was reissen will, muss jeder nochmals 20 Minuten Vollgas geben. So lautete die Devise unseres Captains Andi Herrmann in der Drittels-Ansprache. Und die Eschenbacher setzten dies auch in Taten um: Bis zur 48. Spielminute war der Rückstand durch Tore von Fabian Wick, Noah Kuster und Andi Herrmann wett. Die Spannung im Spiel war zurück und das Spiel fortan offen. Beide Teams kamen zu ihren Chancen auf die Führung. Genutzt wurde dies in der 55. Minute durch Lars Iselin mit der altehrwürdigen Palme zur 6:7-Führung für den UHCE. Doch diese Führung hielt leider nicht lange, da die Tösstaler in den nächsten Minuten wieder aufdrehten und das Spiel wieder zu ihren Gunsten drehen konnten. Da in den Schlussminuten lediglich noch ein Schuss ins leere Tor durch die Zürcher fiel, ging das Spiel mit 9:7 verloren.

Schlussendlich war man natürlich enttäuscht, dass man nach dieser tollen Aufholjagd mit leeren Händen da stand. Doch die Eschenbacher bewiesen gegen das höherklassige Tösstal Moral und verdienten sich somit das Feierabend-Bier allemal. Mit der 2. Meisterschafts-Runde am Sonntag hatte Eschi bereits wieder die Chance, zum Siegen zurückzukehren…

 

Unihockey Tösstal - UHC Eschenbach 9:7 (2:2, 4:1, 3:4)

Turnhalle Eichhalde, Wila. SR Zima.
Tore: 5. F. Gantenbein (N. Burri) 1:0. 11. J. Wick (L. Bucher) 1:1. 12. N. Gosswiler (D. Wick) 1:2. 20. A. Schiesser (N. Desait) 2:2. 23. N. Burri 3:2. 23. F. Schenk (N. Desait) 4:2. 23. M. Nussberger (A. Spörri) 5:2. 29. M. Nussberger 6:2. 37. N. Gosswiler 6:3. 43. F. Wick 6:4. 45. N. Kuster 6:5. 48. A. Herrmann (N. Gosswiler) 6:6. 55. L. Iselin (N. Kuster) 6:7. 55. F. Vonwiller (F. Gantenbein) 7:7. 56. M. Bieri (M. Nussberger) 8:7. 60. A. Schiesser 9:7.
Strafen: 1x 2 Minuten gegen Unihockey Tösstal. 2x 2 Minuten gegen UHC Eschenbach.