Anmelden
11.04.2021Spielbericht Junioren D

Ein Feuerwerk zum Abschluss

Nachdem in der Saison 19/20 nur die letzten Meisterschaftsrunden der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen waren, stand diese Saison unter einem noch schlechteren Stern. Bereits ab Ende Oktober durfte nicht mehr gespielt werden und die Meisterschaft wurde schlussendlich abgebrochen. Erst seit Mitte März dieses Jahres können für Kinder wieder Turniere ohne Zuschauer stattfinden. Trotz dieses gravierenden Einschnittes nahmen die D-Junioren von Eschenbach/Jona-Uznach an insgesamt sieben Turnieren teil und trugen dabei 24 Spiele aus. Die Bilanz mit 23 Siegen und nur einem Unentschieden gegen viele starke Mannschaften ist schlicht überragend.

Noch einmal versuchten uns Ende März die besten Gegner der ganzen Zentralschweiz auf den Zahn zu fühlen. Und einmal mehr bewiesen unsere Jungs ihre Klasse. Weder Langenthal-Aarwangen (6:2) noch Adliswil (11:0) oder die Zuger Highlands (7:2) vermochten uns ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Spätestens nach knapp zwei Dritteln der 30 Minuten Spielzeit waren die Matches zu unseren Gunsten entschieden. Aus 11 Feldspielern wurden vier Blöcke gebildet, die in konstanter Reihenfolge und mit gleichmässiger Einsatzzeit durchspielten. Daneben wurden auch die beiden Goalies abwechslungsweise eingesetzt.

Es ist beeindruckend, mit welcher Breite an Spielern wir die besten Teams der stärksten D-Liga der Schweiz (JLZ, 1. Stkl.) teilweise dominieren konnten. Das einmal wöchentliche und gemeinsam geführte Fördertraining mit insgesamt gegen 30 Kindern der Flames und von Eschenbach trägt Früchte. Eine Vielzahl der Kinder dieser Fördergruppe spielt bereits auf hohem Niveau, sowohl in spielerischer und technischer als auch in defensiver Hinsicht. Mischa Stillhart ist als Chef Nachwuchs der Flames und als einer der Trainer des Fördertrainings angetan von der Entwicklung der Kinder: „Die tollen Leistungen des Teams Eschenbach/Jona-Uznach im D-Bereich zeigen auf, dass unser Förderkonzept Hand und Fuss hat. Die gute Zusammenarbeit mit Eschenbach ist für beide Vereine gewinnbringend.“ Wir dürfen auf jeden Fall schon jetzt gespannt darauf sein, wie sich die Ausgabe der Jahrgänge 2010/11 in der nächsten D-Saison schlagen wird.

Im Aufgebot: Andreaus Xavier, Grob Noah, Gsell Fabian, Iten Nevio, Keller Livio, Kessler Finn, Kuster Nico, Ludwig Remo (T), Mangger Nils, Schwitter Marlon, Schwizer Jan (T), von Felten Nicola, Zuppiger Patrick