Anmelden
07.04.2019Spielbericht Junioren D3

Aufstieg in die 2. Stärkeklasse geschafft

Mit vier kompletten Blöcken reiste das D3 mit den Coaches Roman, Marco und Kevin ans Aufstiegsturnier nach Bonstetten. Mit dem ESV Eschenbach (Sieger 3. Stkl. West), den Astros Rotkreuz 2 (5. Platz, 2. Stkl.) und den Power Waves Buochs-Ennetbürgen (8. Platz, 2. Stkl.) warteten starke Gegner auf unsere Kids. Es entwickelten sich die erwartet ausgeglichenen Spiele innerhalb dieser Vierergruppe. 

Für einmal galt das „Hopp Eschenbach“ gleich für beide Mannschaften auf dem Feld. Unsere Namensvetter aus dem Kanton Luzern hatten sich als Gruppensieger der 3. Stärkeklasse West den Startplatz am Aufstiegsturnier gesichert. Dass der Turnverein ESV Eschenbach für ihre Unihockeyaner die Basis bildet, wurde rasch augenfällig. Im athletischen Bereich (Lauftechnik, Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit) trat unser Gegner in der ganzen Breite des Kaders verblüffend stark auf. Mit viel Kampfkraft und der individuellen Überlegenheit des ersten Blockes hielt unser D3 dagegen. Der erste Block holte die Kohlen in offensiver Hinsicht aus dem Feuer. Ramon (3 Tore), Aaron (2) und Oskar (1) erzielten sämtliche Treffer und sorgten damit für einen knappen 6:4-Sieg. Dieser Vollerfolg kam auch zustande, weil Oliver mit einigen Glanztaten den gegnerischen Goalie deutlich überflügelte. Bemerkenswert und für die nachfolgenden Spiele entscheidend war, dass unser D3 mit vier Blöcken bis kurz vor Schluss durchspielte, während unser Gegner spätestens in der zweiten Halbzeit nur noch auf seine besten zwei Blöcke setzte.

Das zweite Spiel des Tages gegen die Power Waves Buochs-Ennetbürgen war bereits von entscheidender Bedeutung. Die Nidwaldner waren gegen die Astros Rotkreuz 2 gleich mit 1:12 getaucht. Alles andere als ein Sieg gegen uns würde ihnen nichts bringen. Entsprechend engagiert ging Buochs zu Werke. Ihr Tor schien bis zur Pause wie zugenagelt. Der grossgewachsene Torhüter stellte unsere Kids immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Der 0:2-Rückstand liess nicht viel Gutes für den zweiten Abschnitt erahnen. Doch weit gefehlt! Dass unsere Kids im Verlauf der Saison einen enormen Siegeswillen entwickelt hatten, zeigten sie den mitgereisten Eltern einmal mehr auf eine eindrückliche Art und Weise. Das ganze Team stemmte sich vor allem in defensiver Hinsicht mit Vehemenz gegen die Niederlage. Und vor dem gegnerischen Tor zeigte Ramon seine Durchschlagskraft mit seinen gefährlichen Einzelaktionen. Viermal versorgte er den Ball im gegnerischen Tor und sorgte damit für ein verdientes Unentschieden. Zwar stockte den Zuschauern wenige Sekunden vor Schluss noch einmal der Atem, als der erste Block einen Spieler von Buochs im Rücken vergessen hatte und dieser alleine vor Oliver aufgetaucht war. Dieser vereitelte die Grosschance und sicherte einem Team den sehr wichtigen Punkt.

Im letzten Gruppenspiel gegen die verlustpunktlosen Astros Rotkreuz 2 ging es noch um den Tagessieg. Weil Buochs (1 Punkt, Tordifferenz minus 11) als Gruppendritter schon mehr als deutlich hinter unserem D3 zurücklag (3 Punkte, plus 2), wäre uns der zweite Gruppenplatz und damit der Aufstieg trotz einer Niederlage kaum mehr zu nehmen gewesen. Die Buochser hätten nebst den zwei Punkten auch noch eine Tordifferenz von 13 Treffern aufholen müssen. Es entwickelte sich auch gegen Rotkreuz ein intensiver Schlagabtausch, ein Nervenspiel aller erster Güte. Der 1:2-Rückstand zur Pause hinderte unser D3 wiederum nicht daran, in der zweiten Halbzeit noch einmal zuzusetzen. Zweimal Ramon, Aaron und Jan steuerten ihre Tore zum zwischenzeitlichen 4:4 bei. Und kurz vor Schluss sorgte Ramon mit seinem Treffer zum 5:4 für Jubelstürme. Der knappe Vorsprung wurde über die Zeit und der Gruppensieg ins Trockene gebracht.

 

Herzliche Gratulation an unser D3 zum Aufstieg in die 2. Stärkeklasse der Juniorenliga Zentralschweiz! Weil auf die neue Saison hin die Stärkeklassengruppen anhand eines Qualifikationsturniers von Ende Mai neu eingeteilt werden, bleibt der Aufstieg von virtueller Natur. Allerdings gibt es für die Relegation mehr Teampunkte, als wenn diese nicht geschafft worden wäre. Diese Teampunkte spielen für die Neueinteilung auch eine Rolle. Diese Punkte könnten für uns also noch sehr wertvoll werden, falls wir nächste Saison ein D-Team mindestens in die 2. Stärkeklasse bringen wollen.

 

Raphael Iten